Heiz- und Heißwasserkessel (Standardkesselreihen)

Sonderkonstruktionen auf Anfrage

Das Haupteinsatzgebiet von Heiz- und Heißwasserkesseln sind Heizzentralen zur Nah- und Fernwärmeversorgung sowie Prozesswärme-Anlagen. Dabei wird das unter Druck gesetzte Wasser als Wärmeträger genutzt. Der Vorteil dieser Kesseltypen liegt vor allem darin, dass die transportierte Wärme auf einem sehr hohen Temperaturniveau befördert werden kann. Die astebo gmbh ist in der Lage, mit ihren Heiz- und Heißwasserkesseln Leistungen bis 40 MW zu erzielen. Der Unterschied dieser beiden Kesselarten liegt in der Wassertemperatur. Bei Heizkesseln kann eine Wassertemperatur von bis zu 110°C erreicht werden, bei Heißwasserkesseln liegt diese über 110°C.

Beschreibung:
Baureihe als 3-Zug, Flammrohr – Rauchrohrkessel
Wärmeleistung:
bis 22.000 kW
Druck und Temperatur:
bis 20 bar und 110°C

Beschreibung:
Baureihe als 3-Zug, Flammrohr – Rauchrohrkessel
Wärmeleistung:
bis 21.000 kW
Druck und Temperatur
bis 20 bar und 200°C

Beschreibung:
Baureihe als 3-Zug, Flammrohr – Rauchrohrkessel
Wärmeleistung:
bis 21.000 kW
Druck und Temperatur:
bis 20 bar und 200°C

 

Beschreibung:
Baureihe als 3-Zug, Flammrohr – Rauchrohrkessel
Wärmeleistung:
bis 40.000 kW
Druck und Temperatur:
bis 20 bar und bis 200°C

Heißwasserkessel

Als Heißwasser wird Wasser mit einer Temperatur von mehr als 110°C bezeichnet. Befeuert wird ein Heißwasserkessel mit den Brennstoffen Erdgas, Heizöl von extra leicht bis schwer, oder er ist mit Zweistoffbrennern für Gas und Öl ausgestattet.

Heizkessel

Als Warmwasser wird Wasser bis 110°C bezeichnet. Der Sicherheitstemperaturbegrenzer dieser Kessel ist damit auf maximal 110°C eingestellt.

astebo Broschüre

Auszug aus unseren Referenzen